Versandkostenfrei (international) ab 29 € Bestellwert
Schneller Versand
Sicher einkaufen
Persönliche Beratung +49 (0) 30 367 588 48

Schmerzen beim Dehnen

01.02.2013 – Piercingline

Das Dehnen strapaziert die Ohrlöcher und sorgt für winzige Verletzungen. Das kann oft zu leichten Schmerzen führen. Warum entstehen beim Dehnen Schmerzen und wie vermeide ich sie? Was ist normal, was nicht?

Oft stellt sich bei vielen, die zum ersten Mal zum Dehnungsstab greifen, die Frage, ob das Dehnen mit Schmerzen verbunden ist. Zunächst einmal sollte jedem bewusst sein, dass Schmerzen sich bei jedem Menschen anders anfühlen. Jeder Mensch besitzt ein anderes Schmerzempfinden. Einige berichten von einem Dehnen mit größeren Schmerzen, einige können dies überhaupt nicht bestätigen. Allerdings muss jedem bewusst sein, dass das Dehnen in der Regel immer mit etwas Schmerz verbunden ist, da schließlich die Haut unnatürlich beansprucht wird. Das Kollagen, welches im Bindegewebe enthalten ist, wird stark beschädigt.

Das Allerwichtigste beim Dehnen ist sich Zeit zu nehmen und nicht zu überstürzen und somit zu überdehnen. Daher gilt immer schön langsam zu dehnen. Nur so vermeidet man starke Schmerzen beim Dehnen, die auch zu Entzündungen führen können. Tut Dehnen weh oder blutet es – dehnt man zu schnell.

Übertreibt man es doch und entscheidet sich dafür, schneller als empfohlen zu dehnen, können Schmerzen auftreten. Zunächst nur leichte, die dann mit der Zeit schlimmer werden können. Viele berichten jedoch, dass der Schmerz während des Dehnens und auch kurz danach auszuhalten ist. Natürlich wird das Ohrläppchen etwas gereizt sein und eventuell anschwellen oder ein wenig straffen. Dies ist jedoch eine völlig natürliche Reaktion vom Körper. Starke Schmerzen sollten beim Dehnen nicht entstehen. Zu schnelles Dehnen kann ebenfalls dazu führen, dass das Ohrläppchen reißt – daher möchten wir nochmal darauf hinweisen, dass man sich für das Dehnen bitte alle Zeit der Welt nimmt.

Gut zu wissen

Bei Ohrläppchen, die langsam gedehnt worden sind, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass diese wieder besser zusammenwachsen als bei zu schnellem Dehnen.

Der größte Schmerz während des Dehnens entsteht meistens beim ersten Durchziehen des Dehnungsstab oder der Sichel, danach hält sich der Schmerz in der Regel in Grenzen und ist auszuhalten. Nach dem Einsetzen des Stabs schmerzt es meistens maximal nur noch ein bis zwei Tage.